Fembien, für jede Phase des Lebens.

Ayurveda.
Ja zum Frausein.

Ayurveda.
Für das Wohl der Frau.

Ja zum Frausein.

PMS

Anti-Stress

Golden Powder

Haut, Haare, Nägel

Wechseljahre

Ja zum Mutter sein.

Kinderwunsch

Schwangerschaft

Stillzeit

Mutter & Kind

Der weibliche Körper leistet Großartiges, ein ganzes Leben lang. Viele Frauen sind sich ihrer Stärken gar nicht bewusst. FemBien ruft diese Stärken wieder ins Bewusstsein und unterstützt die Kraft der Frau. FÜR DAS WOHL DER FRAU.

Kalzium – einmal starke Knochen bitte!

Kalzium sorgt für starke Knochen und Zähne, aber nicht nur das! Wusstest du, dass kein Mineral in größeren Mengen im menschlichen Körper vorkommt? Und es gibt ein Vitamin, das die Aufnahme aus der Nahrung erleichtert – A, B, C, D…? Die Lösung findest du im Beitrag!

 

WAS IST KALZIUM?

Kalzium – oder auch Calcium – ist ein Mineralstoff, der vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann. Es wird fast ausschließlich (zu 99%) in Knochen und Zähnen gespeichert und bei Bedarf ins Blut abgegeben, von wo aus es verteilt wird.

 

WOZU BRAUCHT DER KÖRPER KALZIUM?

Kalzium ist extrem wichtig für das Wachstum von Knochen und Zähnen. Darum benötigen besonders Kinder und Jugendliche genug Kalzium. Interessant: bis zum 30. Lebensjahr werden Knochen durch Kalzium mineralisiert, also aufgebaut – ab ca. 35 Jahren erfolgt dann langsam der Knochenabbau. Sprich: je weniger Kalzium man zu sich nimmt, umso schneller wird die Knochenmasse weniger.
Daher sollten vor allem Erwachsene auf eine gute Kalziumzufuhr achten, da im höheren Alter sonst Knochenbrüche drohen.

Der Mineralstoff ist auch verantwortlich für die Blutgerinnung und unterstützt das Nervensystem sowie die Muskulatur. Zudem fördert es den gesunden Herzrhythmus und sorgt für die richtige Funktion verschiedener Enzyme. Auch in den Zellen ist der Mineralstoff sehr aktiv – durch Kalzium werden die Zellwände stabilisiert. Außerdem werden bestimmte Hormone wie Insulin durch die Hilfe von Kalzium ausgeschüttet. Ein richtiges Multitalent!

 

WIEVIEL KALZIUM IST NOTWENDIG?

Erwachsene sollten täglich 1.000 mg Kalzium zu sich nehmen. In diese Gruppe gehören auch schwangere und stillende Frauen. Kinder bis 13 Jahre benötigen 1.100 mg, bei Jugendlichen sind es 1.200 mg.

Risikogruppen sind Kinder in Wachstumsphasen, Schwangere, Frauen vor und nach der Menopause, ältere Menschen und Personen mit Laktoseintoleranz.

 

 

 

WIE WIRD KALZIUM EINGENOMMEN?

Vor allem durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung kann man den Kalziumspiegel konstant halten. Besonders Milch und Milchprodukte wie Käse, Topfen und Buttermilch haben einen hohen Kalziumgehalt. Also gleich mal Mäuschen spielen und sich ein Stück Käse stibitzen 😉 (Käse auf der Pizza gilt da zum Teil auch). Du magst keine Milchprodukte? Grünes Gemüse wie Blattspinat, Brokkoli oder Fenchel sind ebenfalls gute Kalziumlieferanten. Eier und Haselnüsse enthalten ebenso eine große Menge des Minerals.
Insgesamt kann der Körper aus der Nahrung ca. 30 bis 50% des enthaltenen Kalziums aufnehmen. Vor allem Menschen in Risikogruppen oder bei denen Anzeichen eines Kalziummangels bestehen, sollten daher auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, um die ausreichende Versorgung des Mineralstoffs zu gewährleisten.

Wichtig: um Kalzium optimal aufnehmen zu können, benötigt der Körper ausreichend Vitamin D.

Mehr Infos zu Vitamin D findest du hier.

 

NEBENWIRKUNGEN BEI KALZIUM –MANGEL?

Ein leichter Kalziummangel bleibt häufig unbemerkt. Mögliche Symptome sind Kribbeln am Mund, den Händen oder Füßen, Muskelzucken oder auch trockene Haut. Auch brüchige und splitternde Fingernägel sind ein Zeichen für zu wenig Kalzium.

Bei dauerhaftem Kalziummangel kann es zu Osteoporose (Knochenschwund) oder auch zu einer Muskelschwäche kommen.

Kalziumreiche Ernährung ist die erste Option, um den Mangel zu beheben. Eine Messung des Vitamin-D-Spiegels ist ebenso gut, da durch dieses Vitamin die Kalziumaufnahme gefördert wird. Zu wenig Vitamin D heißt also zu wenig Kalzium.

 

 

ÜBERDOSIERUNG KALZIUM?

Im Normalfall wird Kalzium, das der Körper nicht verwertet, über den Stuhl aus dem Körper ausgeschieden.

Bei einer zu hohen Dosierung über längere Zeit lagert sich überschüssiges Kalzium in den Nieren ab, dadurch kann es zu Nierensteinen oder Nierenverkalkungen kommen. Auch Verdauungsstörungen wie Verstopfung oder Erbrechen können auftreten.

Im schlimmsten Fall kann es zu einer Hyperkalzämie kommen. Symptome dafür sind Nierenprobleme, Übelkeit, Erbrechen, Muskelschmerzen und Müdigkeit. In diesem Fall sollte man sofort einen Arzt aufsuchen. Der Kalziumspiegel kann unter ärztlicher Aufsicht durch viel Wasser und kalziumarme Ernährung wieder gesenkt werden. Notfalls kann dieser auch Medikamente verschreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

KALZIUM BEI FEMBIEN

Abgestimmt mit den besten Inhaltsstoffen wird bei den Nahrungsergänzungsmitteln von Fembien darauf geachtet, Kalzium perfekt einzusetzen. Darum ist dieses Spurenelement bei dem Produkt Golden Powder ein wesentlicher Bestandteil. In Kombination mit essenziellen Wirkstoffen wird so dafür gesorgt, dass dein Körper ausgeglichen und gestärkt wird.

Informiere dich gerne genauer über das Produkt unter www.fembien.com/golden-powder

 

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leer.Zurück zum Shop
      Versandkosten berechnen