Fembien, für jede Phase des Lebens.

Ayurveda.
Ja zum Frausein.

Ayurveda.
Für das Wohl der Frau.

Ja zum Frausein.

PMS

Anti-Stress

Golden Powder

Haut, Haare, Nägel

Wechseljahre

Ja zum Mutter sein.

Kinderwunsch

Schwangerschaft

Stillzeit

Mutter & Kind

Der weibliche Körper leistet Großartiges, ein ganzes Leben lang. Viele Frauen sind sich ihrer Stärken gar nicht bewusst. FemBien ruft diese Stärken wieder ins Bewusstsein und unterstützt die Kraft der Frau. FÜR DAS WOHL DER FRAU.

Kardamom – oder dein Freifahrtsschein für Knoblauchbrot

Kardamom zählt neben Safran und Vanille zu den teuersten Gewürzen der Welt. Sowohl in süßen als auch in herzhaften Speisen gibt der besondere Geschmack einen Kick. Aber neben dem Preis und dem Aroma hat Kardamom auch ganz besondere Heilkräfte. Erfahre hier mehr über die „Königin der Gewürze“ und wie sie dir und deinem Körper etwas Gutes tun kann.

DIE NATUR DES KARDAMOM
Botanisch gesehen zählt Kardamom zu den Ingwergewächsen. Die Kardamomkapseln wachsen auf bis zu fünf Meter hohen Stauden. Die Besonderheit bei der Ernte: die geldblich-grünen Kapseln werden unreif geerntet, da sie sich ansonsten öffnen und ihre Samen verlieren würden. Die Ernte erfolgt zudem per Hand, daher der hohe Preis. Anschließend werden sie getrocknet. In den dreikantigen Kapseln befinden sich ca. 12 bis 24 braun-schwarze klebrige Samen, die als Gewürz verwendet werden.

Unterschieden wird zwischen zwei Sorten: grüner Kardamom kommt aus Südindien, Sri Lanka, Thailand und dem Irak und schmeckt blumig, würzig und ein bisschen kühl-frisch wie Minze. Schwarzer Kardamom war ursprünglich in China beheimatet war und wird heute hauptsächlich in Nepal angebaut. Diese Sorte ist eher herb, erdig und bitter. Meist wird daher der grüne Kardamom verwendet.
Eine dritte Form ist der weiße Kardamom. Dieser ist allerdings nur gebleichter grüner Kardamom und diesem daher geschmacklich gleich.

WIE WIRKT KARDAMOM?
Kardamom enthält neben Mangan und Eisen auch verschiedene Antioxidantien und ätherische Öle. Im Ayurveda wird Kardamom häufig bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt, da das Gewürz die Galle anregt und entblähend wirkt. Auch gegen Erkältungsbeschwerden und bei Atemwegserkrankungen können die Kapseln helfen, da sie auch eine schleimlösende Wirkung haben. Interessant: der intensive Geruch wirkt auch gegen Mundgeruch, man kann also ohne schlechtes Gewissen Knoblauchbrot essen, yeah!

 

KARDAMOM UND DIE WIRKUNG AUF FRAUEN
Besonders die krampflösende Wirkung hilft bei Menstruationsbeschwerden. Die Kardamomsamen wirken kühlend und können daher in den Wechseljahren bei Hitzewallungen helfen.

 

WIE WIRD KARDAMOM ANGEWENDET?
Bekannt ist Kardamom vor allem in der Küche. Als unverzichtbare Zutat im Chai Tee oder im Winter in Spekulatiuskeksen oder Glühwein hat bestimmt jeder schon einmal Kardamom gegessen. In Indien ist das Gewürz wesentlich für verschiedene Mischungen wie Currypulver oder Garam Masala.
Als Tee, meist in Kombination mit anderen Pflanzen wie Fenchel, gemahlen, die zerstoßenen Kapseln oder nur die Samen werden hauptsächlich eingenommen.
Auch in Kapseln zur Nahrungsergänzung ist Kardamom gut zu dosieren.

NEBENWIRKUNGEN VON KARDAMOM
Wer Gallensteine oder Probleme mit der Galle hat, sollte auf das Gewürz verzichten. Auch in der Schwangerschaft sollte Kardamom vermieden werden, da der hohe Anteil an Kampfer den Unterleib wärmt und durch steigende Durchblutung so frühzeitig Wehen eingeleitet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

KARDAMOM BEI FEMBIEN
Abgestimmt mit den besten Inhaltsstoffen wird bei den Nahrungsergänzungsmitteln von Fembien darauf geachtet, Kardamom perfekt einzusetzen. Darum ist diese Superpflanze im Produkt Wechseljahre ein wesentlicher Bestandteil. In Kombination mit essenziellen Wirkstoffen wird so dafür gesorgt, dass dein Körper ausgeglichen und gestärkt wird.

 

Informiere dich gerne genauer über das Produkt unter: www.fembien.com/wechseljahre

 

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leer.Zurück zum Shop
      Versandkosten berechnen