Fembien, für jede Phase des Lebens.

Ayurveda.
Ja zum Frausein.

Ayurveda.
Für das Wohl der Frau.

Ja zum Frausein.

PMS

Anti-Stress

Golden Powder

Haut, Haare, Nägel

Wechseljahre

Ja zum Mutter sein.

Kinderwunsch

Schwangerschaft

Stillzeit

Mutter & Kind

Der weibliche Körper leistet Großartiges, ein ganzes Leben lang. Viele Frauen sind sich ihrer Stärken gar nicht bewusst. FemBien ruft diese Stärken wieder ins Bewusstsein und unterstützt die Kraft der Frau. FÜR DAS WOHL DER FRAU.

Snack dich weg – lecker & gesund

Denken wir an die Zukunft: abends kommen mal wieder Freunde zu Besuch – egal ob ein Spieleabend, ein TV-Event oder einfach so.
Da möchte man mit wenig Aufwand etwas Leckeres auf den Tisch stellen, ideal natürlich Finger Food, sodass man auch nicht so viel abwaschen muss 😉 Schnell und trotzdem lecker soll es sein, und am besten auch mit allen möglichen Ernährungsformen übereinstimmen.

Darum haben wir hier drei (vegane) Rezepte für schnelle Snacks aus der ayurvedischen Küche, die zugleich laktosefrei sind und ganz einfach auch glutenfrei zubereitet werden können (relevante Zutaten sind mit * markiert).
Geschmacklich sind sie top und auch die größten Fleischliebhaber werden begeistert sein!

 

 

 

 

1 Low Carb Karotten-Pommes

Pommes gehen immer – hier haben wir eine schlankere Low Carb-Variante, die aber genauso lecker ist. Zusätzlich saugen sie sie nicht so sehr mit Fett an, weil sie knusprig im Ofen gebacken werden. Und obendrauf enthalten sie viele Vitamine. Fans von Süßkartoffel-Pommes werden sie lieben – weil sie auch ein bisschen süße sind, mmmh!

Für 4 Portionen brauchst du:
6 Karotten
3 EL Olivenöl
3 EL flüssiger Honig
Salz, Pfeffer
Kräuter und Gewürze nach Wahl

 

LOS GEHT’S:
Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Olivenöl und Honig in einer großen Schüssel verrühren.

Karotten schälen, halbieren und dann in dicke Streifen schneiden – so bekommen sie eine typische Pommesform. Je nachdem wie groß die Stücke sind, könnt ihr sie nochmal halbieren oder dritteln.

Die Karotten-Pommes zur Öl-Honigmischung geben, gut durchrühren und ca. 15 Minuten in der Marinade ziehen lassen.

Die Karotten-Pommes auf dem Backblech verteilen und ca. 30 Minuten backen, bis sie knusprig sind.

In eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Wahl würzen.

 

TIPPS:

  • Thymian und Rosmarin passen super, aber auch „exotische“ Pommes mit Currypulver schmecken toll!
  • Wenn du verschiedenfarbige Karotten nimmst, kannst du bunte Pommes essen 😉
  • Ketchup oder ein Kräuterdip passen super dazu.

 

 

 

 

 

 

2 Fleischlose „Chicken Wings“

Chicken Wings sind superlecker und eines der beliebtesten Finger Food- Rezepte. Wir haben hier eine Fake-Variante für dich. Die Vorteile dabei: keine Knochen, keine Reste am Teller und auch die veganen Leute in deinem Freundeskreis können mitsnacken! Neugierig geworden? Dann gleich mal die Einkaufsliste rausholen!


Für 4 Portionen brauchst du:
Für die „Chicken Wings“:
500 g Karfiol
3 EL Semmelbrösel*
6 EL Mehl*
200 ml Wasser
Je 1 TL Salz und Paprikapulver
½ TL Pfeffer


Für die Barbecuesoße:
3 EL Ketchup
Je ½ TL Honig, Rotweinessig, Sojasoße*, Estragonsenf
½ kleine Zwiebel, fein gehackt
Nach Bedarf: ½ kleine Chilischote, fein gehackt
1 Prise Salz

LOS GEHT’S:
Zuerst für die Barbecuesoße alle Zutaten miteinander verrühren, nochmal mit Salz abschmecken und zugedeckt ca. 2 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. (Wenn dir das zu viel Arbeit und Zeitaufwand ist, kannst du auch fertige Barbecuesoße nehmen – du benötigst dann ca. 3 EL für die Wings bzw. etwas mehr zum Dippen).

Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Für die „Chicken Wings“ den Karfiol putzen, in Röschen teilen und gründlich waschen. Semmelbrösel*, Mehl*, Wasser und Gewürze (Salz, Paprikapulver und Pfeffer) zu einer cremigen Masse verrühren.

Die Karfiolröschen durch die Masse ziehen und auf das Backblech legen.

Die „Wings“ ca. 20 Minuten backen, dann mit Barbecuesoße bestreichen und noch 5 Minuten weiterbacken.

 

TIPP: Einfach mehr Barbecuesoße machen und zum Dippen verwenden.

 

 

 

 

 

3 Rosarote Falafel

Falafeln kennen viele aus dem Urlaub – die superleckeren kleinen Kichererbsenbällchen sind einfach das perfekte Finger Food! Wir haben hier eine regional angehauchte Variante, die mindestens genauso gut schmeckt.


Für 4 Portionen brauchst du:
1 große rote Rübe, gekocht
2 Knoblauchzehen
450 g Kichererbsen (aus der Dose)
100 g Semmelbrösel*
6 EL Haferflocken*
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

LOS GEHT’S:
Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Bei der roten Rübe die Haut abziehen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken.

Alle Zutaten in einem Mixer zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Sie sollte homogen sein (also keine Stückchen enthalten) und leicht zu formen sein. Wenn sie zu klebrig ist, einfach teelöffelweise mehr Semmelbröseln* dazugeben.

Kleine Knödel formen (mit ca. 2 cm Durchmesser) und auf dem Backblech verteilen. Ca. 15 bis 20 Minuten backen.

 

TIPP: Einen Dip nach Wahl dazugeben –Hummus oder Joghurt mit Kräutern passen super!

 

 

Mit diesen Snacks werden deine Gäste gar nicht mehr gehen wollen – solange die Teller noch voll sind 😉
Mach dich bereit für viele Komplimente und die nächsten Snackabende, die du garantiert wieder bewirten darfst.

Oder du kochst sie einfach für dich allein – dann musst du nicht teilen und kannst aaaaalles selber genießen!
Mahlzeit!

 

 

 

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leer.Zurück zum Shop
      Versandkosten berechnen